Bild 276 - 285 (von 285)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Bei der von der Patrouille de France eingesetzten Fouga CM.170 Magister handelt es sich um ein zweisitziges Schulflugzeug mit einem im Winkel von 110 Grad gepfeilten V-Leitwerk, einem sogenannten Schmetterlingsheck.

Der Solopilot der Patrouille de France zeigt mit seiner Fouga CM.170 Magister am Flughafen Basel-Mulhouse sein ganzes Können.

Nicht nur die Patrouille de France, sondern auch die Patrouille Suisse ist mit ihren vier Hawker Hunter F.Mk58 anlässlich der Jubiläumsfeiern am Flughafen Basel-Mulhouse zu sehen.

Im Tiefflug überfliegen zwei Hawker Hunter F.Mk.58 der Patrouille Suisse die zu dieser Zeit erst 2370 Meter lange Hauptpiste 16/34 des Flugplatzes Basel-Mulhouse.

Am grossen Fest zum 20. Jubiläum des Flughafens Basel-Mulhouse überzeugt die Patrouille Suisse mit ihren vier Hawker Hunter T.Mk.68 durch einen präzisen Formationsflug

Erstmals begeistert die Patrouille Suisse mit ihren vier Hawker Hunter F.Mk58 das Publikum auch in der Nordwestschweiz.

Schweizer Luftwaffe (Patrouille Suisse) (Schweizer Luftwaffe)

Hawker Siddeley Hawker Hunter F.Mk58

Marcel Tschudin 14.5.1966

Zur grossen Feier mit Hangar-Einweihung und Grundsteinlegung für das neue Terminal ist sogar eine Dassault Mirage IIIE der Armée de l'Air zu sehen.

Auf einer Europa-Rundreise mit Gewinnern der Fernseh-Quiz-Show «Double your Money» hat die DC-3 G-AMSS auf dem Flug von Lille nach Rom drei Tage Aufenthalt in Basel-Mulhouse.

Rediffusion Television (Dan-Air London)

Douglas DC-3C (C-47B)

G-AMSS

c/n: 32840

Jörg Vögtlin 2.11.1965

Nur vier Tage nach der Erstlandung einer Douglas DC-7B der Transair Sweden auf dem Flughafen Basel-Mulhouse, ist mit der SE-ERA aus Malmö eine weitere Maschine der schwedischen Chartergesellschaft eingetroffen.

Am Flugmeeting 1958 ist auch die Schweizer Luftwaffe vertreten, mit einer De Havilland D.H. 112 Venom Mk.1 J-1541, die am Boden und auch in der Luft gezeigt wird..

Bild 276 - 285 (von 285)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »