Bild 1 - 10 (von 39)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Ohne Bemalung setzt Interocean Airways momentan ihre Douglas DC-4 LX-IOA ein, heute sogar im Auftrag der Balair auf einem Flug ab Basel-Mulhouse.

Im Sommer 1965 bedient BKS Air Transport mit ihren Airspeed AS.57 Ambassador eine saisonale, wöchentliche Linienverbindung ab Newcastle nach Basel-Mulhouse und zurück.

Nur ein einziges Mal ist eine Lockheed L-749A Constellation der Euroavia in Basel-Mulhouse zu sehen. Mit Pfadfinderinnen an Bord ist sie aus Castle Donington, dem heutigen East Midlands Airport eingetroffen.

Die Lockheed Constellation der Euravia rollt zum Start. Am gleichen Nachmittag landen auch die Ablieferungsflüge der ersten Fokker F27 Friendship HB-AAI der Balair und der ersten Bristol Britannia HB-ITB der Globe Air.

«Business as usual» in Basel-Mulhouse, wie so oft an den Wochenenden im Spätsommer 1963, mit Flugzeugen aus Grossbritannien und der Schweiz.

Mit der Douglas DC-4 G-ARWI der Lloyd International trifft heute Nachmittag bereits der dritte Charterflug mit Touristen aus Grossbritannien in «Blotze» ein.

Auf dem nachmittäglichen Linienflug der Swissair von und nach Zürich kommt die Convair CV-440 Metropolitan HB-IMR zum Einsatz. Sie wird eben für den Weiterflug beladen und betankt.

Balair nutzt heute für einen Subcharter­einsatz die Dienste der Douglas DC-4 LX-SAF der Luxair, die ab Basel-Mulhouse auf mindestens einem Flug nach Newcastle und zurück eingesetzt wird.

Bei trübem und regnerischem Wetter drängen die Passagiere der Douglas DC-6B HB-IBU der Balair beim Einsteigen. Am Zielort warten hoffentlich Sonne und ein paar Tage Ferien auf sie.

HB-IBU

(N617SE, 9Q-CVM)

c/n: 44088

s/n: 418

Max Zaugg  1962

Balair hat die HB-IBU vor kurzem als zweite Douglas DC-6B von der Swissair übernommen und setzt sie nun ab Basel-Mulhouse vorwiegend nach Ferien­destinationen rund um das Mittelmeer ein.

HB-IBU

(N617SE, 9Q-CVM)

c/n: 44088

s/n: 418

Max Zaugg  1962
Bild 1 - 10 (von 39)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »