Bild 1 - 10 (von 73)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mindestens zwei Parkplatzschilder der Tellair sind bis heute erhalten geblieben. Sie sind noch fast wie neu, denn Tellair flog ja nur während rund sechs Monaten im Jahr 1969.

Mitglieder des «Vintage Aircraft Club» haben vor der Vickers Viking ihre geschichtsträchige Schildersammlung ausgestellt.

Auch BEA British European Airways hatte Ende der1960er Jahre ein Büro auf dem Flugplatz in «Blotze», das sie entsprechend elegant und ziemlich modern beschriftete.

Als der Verkehr mit englischen Touristen Ende der 1960er Jahr am Flugplatz sehr intensiv wurde, hatten die Airlines vor Ort ein eigenes, beschriftetes «Traffic Office».

Zeitung, Rotwein und ein Cüpli Champagner sind üblich beim Bordservice der SkyWork Airlines, die zwar ihre Basis am EuroAirport im Winter 2017 geschlossen hat, mit ihren Saab 2000 aber weiterhin nach Wien fliegt.

Hello ist nun leider, wie so viele Basler Fluggesellschaften, Geschichte. Was uns bleibt sind Erinnerungen, und vielleicht noch ein Kleber auf dem Auto.

Noch lebt der Spirit der Swissair. Mit Rundflügen und einer Transatlantik-Überquerung der DC-4 ZU-ILI feiert die Swissair 50 Jahre Liniendienste über den Nordatlantik.

Das am EuroAirport startende Flugzeug dient drei Ländern und drei Städten. Geschickt kann mit der geschützten Marke EuroAirport gleichzeitig die Trinationalität und die Bedeutung des Flughafens für unsere Region aufgezeigt werden.

Der EuroAirport zeigt auf seinem neuen Sticker nicht nur die drei Landesfarben, sondern auch die Wappen der drei namensgebenden Städte Basel, Mulhouse und Freiburg.

Balair hat einen ersten Airbus A310-300 erhalten. Der Hersteller Airbus hat, wie für alle seine Neukunden, einen entsprechenden Kleber drucken lassen.

Bild 1 - 10 (von 73)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »