Bild 1 - 10 (von 35)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Ein am EuroAirport seltenes Phenomen ist der dichte Nebel, der sich an diesem Morgen über das gesamte Flughafenareal gelegt hat.

Nebel!

Pascal van de Walle 8.1.2022

Weiterhin mit den Titeln der nigerianischen AeroContractors ist der sonst mehrheitlich weisse Airbus A320 LY-VUT von Heston Airlines zurück im Kosovo-Geschäft und somit auch am EuroAirport zu sehen.

Aus Beirut ist mit der F-RBAA erstmals ein Airbus A400M der Armée de l'Air am EuroAirport eingetroffen.

Mit dem Öffnen der Heck-Ladeklappe liegt der ganze nutzbare Rumpfquerschnitt frei. Nach dem Entladen wird der Airbus A400M F-RBAA nach seiner Basis in Orléans weiterfliegen.

Der Airbus A400M verfügt über vier Turboprop-Triebwerke des eigens entwickelten Typs EPI TP400-D6. Für dessen Entwicklung, Herstellung und Betreuung wurde das Unternehmen Europrop International (EPI) gegründet.

Der Airbus A400M F-RBAA der Armée de l'Air trägt eine Sonderbemalung zum 75. Jahrestag der Gründung der Staffel GT I/15 Touraine. Das Flugzeugheck präsentiert die vier Flugzeugtypen, die bei dieser Einheit dem Airbus A400M vorangingen.

Vor dem Weiterflug nach Orléans wird der Airbus A400M F-RBAA der Armée de l'Air durch Swissport Basel spektakulär «enteist» , also von eventuellen Eisansätzen auf den Tragflächen befreit und gegen die Vereisung beim Start geschützt.

Auf dem Morgenflug aus London-Gatwick ist mit der HB-AYE zum ersten Mal ein Airbus A320neo von easyJet Switzerland am EuroAirport gelandet.

Auf ihrem Flug nach dem spanischen Vigo macht die Mitsubishi Mu-2 D-IAHT der deutschen Fly-Point Flugservice aus technischen Gründen einen Stopp am EuroAirport.

D-IAHT

c/n: 352SA

Pascal van de Walle 30.9.2021

Mit der EC-JBE ist seit langem wieder einmal eine Embraer EMB-120 Brasilia am EuroAirport zu sehen, auf einem Frachtflug der Swiftair von Brüssel nach Madrid.

Bild 1 - 10 (von 35)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »