Bild 1 - 10 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Am EuroAirport sind die Airbus A319 der easyJet Europe, wie hier die OE-LKQ vorwiegend auf den mehrmals täglichen Flügen von und nach Berlin-Tegel im Einsatz

Der Airbus A319 OE-LKK ist zurzeit auf dem Flughafen Berlin-Tegel stationiert und verbindet diesen heute mit dem EuroAirport.

Noch sind die Airbus A319 der easyJet Europe oft am EuroAirport zu sehen, so die OE-LKE auf einem Flug von und nach Berlin-Tegel.

Jetzt ist auch der «Bordeaux-Airbus» ein «Österreicher» geworden. Seit Mai 2018 fliegt er als OE-ICF oft auch nach dem EuroAirport.

Der österreichisch registrierte Airbus A319 OE-LKB flog bei easyJet als wohl einer der wenigen bereits in der Schweiz und in Grossbritannien.

Obwohl der Brexit weiter auf sich warten lässt, werden immer mehr Maschinen aus der Flotte der easyJet Airlines an die österreichische easyJet Europe übertragen.

Auch vier Jahre nach dem 20sten Geburtstag der easyJet fliegt der Airbus A320 OE-INQ in der Spezialbemalung durch Europa, nicht selten auch nach dem EuroAirport.

Der 250. Airbus von easyJet war Ende 2017 als eine der ersten Maschinen zur im Blick auf den Brexit gegründeten easyJet Europe transferiert worden und trägt seither die Registration OE-IJB.

Seit November 2018 gehört der Airbus A320 OE-IND zur Flotte von easyJet Europe. In den Datenbanken des EuroAirport ist die Maschine allerdings noch als Bombardier Challenger 605 aufgelistet.

Kurz vor dem Eindunkeln, bei fast schon mystischer Stimmung, rollt der Airbus A319 OE-LKM der easyJet Europe zum Start ab dem EuroAirport nach Berlin-Tegel.

Bild 1 - 10 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »