Bild 1 - 10 (von 46)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die erst am Vorabend kurzfristig durchgesickerte Meldung bewahrheitet sich: Der Prototyp 001 des neuen Airbus A350 landet tatsächlich am EuroAirport, und dies nicht nur einmal, sondern gleich zwölf Mal!

Im Gegensatz zum grossen Airbus A380 und auch zum Prototypen des A340 führt der A350-900 nicht nur Anflüge und «Touch-and-Goes» durch, sondern landet insgesamt zwölf Mal.

Das Line-up zur Piste 15 zum nächsten Testflug gibt auch am Morgen die Möglichkeit, Bilder an der Westseite der Piste aufzunehmen.

«Stacheln» auf der Nasenspitze, Mess-Sonden anstelle von Fenstern und auch Messgeräte im Fahrwerkschacht liefern aktuelle Daten für die Flugerprobung.

Line-Up auf der Piste 15 am EuroAirport. Eindrücklich sind die beiden grossen Triebwerke, die nah am Flügel angebracht sind.

Der A350-Prototyp startet wieder und liefert bei absolut fotogenem Wetter Motiv über Motiv!

08:49 Uhr morgens, nächste Landung. Die Volten dauern meist nur wenige Minuten.Mit dem sanften, flachen Licht gelingen perfekte Anflugaufnahmen.

Gleich werden die Testpiloten den Prototypen des Airbus A350-900 wieder auf der Piste 15 am EuroAirport aufsetzen.

Bei den gegenwärtigen Tests kann es durchaus auch zu hohen Anstellwinkeln kommen. Messgeräte am Heck erfassen die Daten.

Nächster Start, noch immer mit flachem Licht und kühlen Temperaturen, was zu sehr speziellen Effekten in und hinter den Triebwerken führt.

Bild 1 - 10 (von 46)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »