Bild 1001 - 1010 (von 1309)

1963 beginnt der Tag auf dem Flughafen noch sehr früh: Das erste Morgenlicht fällt kurz nach 04:15 Uhr auf die in der Passagierkabine bereits hell beleuchtete Comet 4B der BEA.

Noch vor fünf Uhr am Morgen: Die Caravelle 'Città di Bellinzona' steht bereit zum Morgenflug nach Zürich.

Langsam wird es hell am 14. Juni 1963. Die Passagiere steigen über die bordeigene Hecktreppe in die Caravelle.

Fliegerei hautnah: Gleich wird sich der vermutlich einzige Fotograf am Zaun ducken, wenn die Caravelle mit Schub wegdreht und zur Piste rollen wird.

2006 undenkbar, damals üblich: Um 05:25 Uhr donnert die laute Caravelle III mit deutlich sichtbaren Rauchfahnen gen Himmel.

Im Sommer 1963 fliegt Cunard Eagle in der Vorsaison eine Charterverbindung mit Vickers Viscount nach Basel-Mulhouse, in der Hauptsaiaon dann mit grösseren DC-6B.

Seit zwei Tagen steht diese DC-7C bei Caledonian Airways im Einsatz, für vorerst ein Jahr. Im Auftrag der Air Ferry ist sie erstmals in «Blotze» zu sehen.

G-ASIV

(VR-BCX, N9499)

c/n: 45310

s/n: 960

Marcel Tschudin 2.6.1963

Im Sommer 1963 ist Autair mit ihren fünf Vkings in Basel-Mulhouse sehr aktiv. Praktisch täglich werden Touristen aus Grossbritannien eingeflogen.

Als Passagiermaschine schickt Channel Airways diese Bristol 170 nach «Blotze», als Ersatz für eine defekte Vickers Viking.

Die Passagiere aus London LHR verlassen die Viscount der BEA vor den erweiterten Abfertigungsgebäuden. Gut sichtbar der 1962 errichtete zweite Kontrollturm.

Bild 1001 - 1010 (von 1309)