Bild 1 - 10 (von 180)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Weiterhin sind die weissen Dash-8Q-400 der Eurowings europaweit unterwegs. Am EuroAirport sind sie auf den bis zu zweimal täglich durchgeführten Flügen von und nach Düsseldorf zu sehen.

An der Bombardier Dash 8Q-400 D-ABQS scheint sich die Bemalung der Air Berlin am längsten zu halten. Auch im September 2018 ist sie noch in diesen Farben unterwegs.

Wie bereits bei Air Berlin werden alle Bombardier Dash 8Q-400 der Eurowings weiterhin durch die LGW Luftverkehrsgesellschaft Walter betrieben.

Noch fliegen zwischen Wien und dem EuroAirport oft die Dash-8Q-400 von Austrian Airlines, doch dürften sie in nicht zu ferner Zukunft durchgängig durch Embraer 195 ersetzt werden.

Eine definitive Eurowings-Bemalung werden die von der LGW «geerbten» Dash 8Q wohl nicht mehr erhalten. Und doch kann Eurowings vorerst nicht auf sie verzichten.

Schon bald ist die Sammlung der weiss «neutralisierten» Bombardier Dash 8Q-400 der Eurowings vollständig. Die D-ABQO trifft auf einem Eurowings-Kurs aus Düsseldorf ein.

Auch der Bombardier Dash 8Q-400 D-ABQJ trägt eine weisse Bemalung auf weisser Grundfarbe ... und nur kleine Eurowings-Titel sowie ein Logo unterhalb des Cockpits.

Die Tagesrandverbindung der Eurowings von und nach Düsseldorf wird in diesem Jahr meistens mit mit den Dash-8Q-400 aus Beständen der Air Berlin durchgeführt.

Wohl auf dem Weg nach Ostafrika macht die De Havilland Dash-8-300 C-FUQZ der Vereinten Nationen (UN United Nations) einen Tankstopp am EuroAirport.

Die seltene De Havilland DHC-8-300 C-FUQZ der Vereinten Nationen kommt aus Prestwick am EuroAirport an und wird anschliessend den Flug nach Bari fortsetzen.

Bild 1 - 10 (von 180)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »