Bild 1011 - 1020 (von 1412)

Etwas überraschend ist im Auftrag der Schreiner Airways eine DC-7 der Flying Enterprise aus Rotterdam eingetroffen.

Nur ein einziges Mal landet eine DC-7 der Flying Enterprise in Basel-Mulhouse, im Auftrag der niederländischen Schreiner Airways von und nach Rotterdam.

Bei schönstem Sommerwetter wartet Dan-Air London auf die Passagiere für den Rückflug nach Bristol und Cardiff. Ausnahmsweise ist die Maschine auf der «französischen Seite» geparkt.

Im Sommer 1964 haben die Douglas DC-6B der Balair Hochbetrieb. Ab Basel-Mulhouse und auch ab Zürich sind sie nach dem Süden und oft nach Grossbritannien im Einsatz.

HB-IBZ

(9T-TLB)

c/n: 44089

s/n: 422

Hansruedi Trösch  1964-07

Wie in der Schweiz werden auch in Frankreich DC-3 als Schulflugzeuge eingesetzt, und auch diese stammen aus Beständen der nationalen Fluggesellschaft.

Ein weiterer Flug von Coach Air ist eingetroffen. Die Passagiere fahren jeweils per Autocar (Coach) nach Lympne-Ashford, fliegen (Air) nach Basel-Mulhouse und werden hier wieder per Autocar an ihre Ferienorte gefahren.

Ferienflüge mit DC-3 aus England sind selten geworden, doch British Westpoint Airlines fliegt auch im Sommer 1964 weiterhin ab London-Gatwick nach Basel-Mulhouse.

Vor dem Baubeginn für die neuen Werftanlagen und des Terminals - damals allgemein als «Flughof» bezeichnet - wird eigens für die Bauleitung ein Pavillon errichtet.

Peter Frei 6.6.1964

Beim mutmasslich letzten Besuch einer C-46 der Transair in Basel-Mulhouse zeigt sich nochmals die ganze Faszination dieses ungewöhnlichen Flugzeugtyps.

Neben ihren DC-4 setzt Air Ferry auch im Sommer 1964 zahlreiche Vickers Viking auf den Ferienflügen aus Grossbritannien nach der Schweiz ein.

Bild 1011 - 1020 (von 1412)