Bild 1142 - 1151 (von 1309)

Die Postkarte aus dem Jahr 1962 vereint auf dem Tarmac die «Key Players» dieser Zeit, Swissair, Balair und Globe Air.

Unter dem Motto «Tor zur Welt - Tor zur Schweiz» wirbt der Flughafen für seine vielen Linienverbindungen und für den Neubau der technischen Anlagen und Gebäude.

Der aktuelle Tower von Basel-Mulhouse ist ein Geschenk des Flughafens Marseille-Marignane und dient noch bis zur Inbetriebnahme des neuen Flughafengebäudes und Towers im Jahr 1970.

Im dichten Nebel rollt eine Caravelle 3 der Swissair, neben einer aus Zürich umgeleiteten Lockheed L-188 Electra der KLM Royal Dutch Airlines, auf ihren Standplatz am Flugplatz Basel-Mulhouse.

Nach der Ablehnung eines für die damaligen Verhältnisse zu grosszügig geplante Neubauprojektes im Jahr 1960, wurde der Volksabstimmung 1962 dieses leicht redimensionierte Projekt vorgeschlagen.

Nach einem negativen Volksentscheid im Jahr 1960 wurde das ursprünglich 75.5 Mio. Franken teure Projekt für ein neues Passagierterminal auf CHF 55 Mio. reduziert.

Erste Hangar-Erweiterung in «Blotze»: Damit auch die DC-6B der Balair hineinpassen, wird der Lucky Strike-Hangar in den kommenden Wochen um einige Meter verlängert.

Peter Frei  1962

Mit 16'675 Ja gegen 8'742 Nein ist dieses Projekt an der Referendumsabstimmung vom 14. Oktober 1962 gutgeheissen worden.

Zum Winterflugplan 1962/63 lässt die Werbeagentur Donald Brun im Auftrag der Swissair von Ernst Gass insgesamt vier Plakate gestalten. Hier das Plakat für die Swissair-Flüge nach Indien.

Der «neue» Tower der Flughafens wird zum Wahrzeichen des Provisoriums

Peter Frei  1962
Bild 1142 - 1151 (von 1309)