Bild 1142 - 1151 (von 1488)

KLM Royal Dutch Airlines setzt auf einem ihrer seltenen ad hoc-Charterflüge aus Amsterdam ihre schöne Douglas DC-7C PH-DSC nach Basel-Mulhouse ein.

Auf einem ad hoc-Flug setzt KLM Royal Dutch Airlines ihre Douglas DC-7C PH-DSC nach dem Flughafen Basel-Mulhouse ein.

Die Sommersaison 1963 ist vorbei und die HB-IEM der Globe Air wartet stillgelegt auf ihre neuen Aufgaben bei Autair International.

Nach dem Ende der Sommersaison 1963 hat Globe Air auch ihre letzte «Ambassador» ausser Dienst gestellt und für eine weitere neue Handley Page Dart Herald an Zahlung gegeben.

Erstmals ist Dan-Air London mit einer Avro York hier zu sehen. Aus London-Gatwick landet sie innert zwei Tagen zweimal mit je einer Ladung Fleisch. Der Start am 19. September 1963 wird der letzte einer «York» in Basel-Mulhouse sein.

Während drei Tagen stehen zwei der rund zehn «Wasserbomber» der Protection Civile in Basel-Mulhouse.

Dieser «Wasserbomber» stammt aus der kanadischen Lizenzproduktion, ist also eigentlich keine «Catalina», sondern eine Consolidated PBY-5A Canso. Diese Maschine verunglückte am 4. Juli 1964 bei einem Einsatz.

«Business as usual» in Basel-Mulhouse, wie so oft an den Wochenenden im Spätsommer 1963, mit Flugzeugen aus Grossbritannien und der Schweiz.

Mit der Douglas DC-4 G-ARWI der Lloyd International trifft an diesem Nachmittag bereits der dritte Charterflug mit Touristen aus Grossbritannien in «Blotze» ein.

Das provisorisch erweiterte Passagiergebäude konnte am 1. Juli 1959 seiner Bestimmung übergeben werden. Davor parken die beiden Convair CV-440 Metropolitan HB-IMN (links) und HB-IMM der Swissair.

Bild 1142 - 1151 (von 1488)