Bild 1 - 10 (von 442)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Aus dem polnischen Poznan trifft die Antonov An-12 EW-483TI der Ruby Star Airways für einen Hilfsflug nach Damaskus am EuroAIrport ein.

Die Antonov AN-12 EW-483TI der Ruby Star Airways ist wieder am EuroAirport zu sehen. Sie kommt aus Poznan und fliegt nach der Beladung mit Hilfgütern nach Damskus.

Klassisch mit vier schwarzen Rauchfahnen verabschiedet sich die Antonov An-12 EW-483TI der Ruby Star Airways in Richtung Syrien.

Aus Bukarest trifft mit der LZ-ABJ erstmals eine Antonov An-26 der bulgarischen Rose Air am EuroAirport ein, mit eine Ladung Bauteilen für die in Colmar ansässige Liebherr Colmar SA.

Oft landen die Kleinfrachter, die im Auftrag von Liebherr Colmar SA im Einsatz sind, direkt auf dem Flugplatz Colmar-Houssen. Rose Air macht heute mit ihrer Antonov An-26 LZ-ABJ eine gern gesehene Ausnahme.

Aus Minsk trifft planmässig die Antonov An-12 EW-275TI der weissrussischen Ruby Star Airways am EuroAirport ein. Sie positioniert für einen Flug mit medizinischen Hilfsgütern nach Syrien.

Die mehr als 45-jährige Antonov An-12 EW-275TI setzt im schönsten Abendlicht auf der Piste 15 des EuroAirport auf, um einige Tonnen an pharmazeutischern Produkten für einen Hilfsflug nach Syrien zu laden.

Auch 2017 kann man sich kaum satt sehen an den noch immer aktiven Antonov An-12. Beim Beobachten der seit Jahrzehnten robusten und zuverlässigen «Arbeitstiere», scheint die Zeit stillzustehen.

Pskovavia hat die Antonov An-26 RA-16142 leer aus Malmö zum EuroAirport positioniert. Mit einer Ladung von rund drei Tonnen Eintagesküken wird sie nach Sofia weiterfliegen.

Die Antonov An-12 UR-CAJ der Ukraine Air Alliance wird nach einem Night Stop nach Abidjan an der Elfenbeinküste weiterfliegen.

Bild 1 - 10 (von 442)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »