Bild 1 - 10 (von 27)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Seit zwei Tagen steht die «Argonaut» auf dem Flughafen Basel-Mulhouse und wartet auf den baldigen Rückflug nach Grossbritannien.

An den aerodynamisch verkleideten, 1760 PS leistenden Rolls Royce Merlin 622 Kolbenmotoren ist die «Argonaut» leicht von der DC-4 zu unterscheiden.

Die Flugzeuge der Air Links sind auf unseren Flughafen meist unerwartet zu sehen, da sie fast ausschliesslich auf Subchartern für andere Airlines zum Einsatz kommen.

Auf einem sonntäglichen Flug aus London-Gatwick trifft überraschend diese Argonaut ein.

Die G-ALHW der Air Links wird ausschliesslich als Frachter eingesetzt und ist hier auf einer Ausweichlandung aus Zürich auf einem Flug der BEA British European Airways zu sehen.

Auch diese Argonaut der Air Links ist im Auftrag einer anderen Gesellschaft im Einsatz, vermutlich für BUA British United Airways.

In Basel werden die besten Friseure der Welt gekürt. Britische Teilhnehmerinnen und Teilnehmer sind mit einem Sonderflug von British Midland Airways aus Castle Donington angereist.

Als Sonderflug zur Weltmeisterschaft der Coiffeure) ist eine Argonaut der British Midland aus Castle Donington eingetroffen und bleibt hier über das Wochenende geparkt.

Vermutlich auf einem Subcharter in Auftrag der britischen Muttergesellschaft Overseas Aviation ist Flying Enterprise mit einer ihrer vier Argonauts in «Blotze» zu sehen.

Vermutlich auf einem Subcharter für Overseas Aviation, ist mit der OY-AFC ausnahmsweise eine Canadair C-4 Argonaut der Flying Enterprise auf dem Flugplatz Basel-Mulhouse zu sehen.

Bild 1 - 10 (von 27)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »