Bild 1 - 10 (von 910)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die EC-MIR ist kein russisches Raumschiff, sondern einer der fünf A319 von Vueling. Je nach Buchungslage setzt Vueling zwischen Barcelona und dem EuroAirport gelegentlich auch die kleineren Airbus A319 ein.

Mit dem Sukhoi Superjet 100 verfügt Russland über ein leistungsfähriges und auch für den Export geeigetes Regionalflugzeug. Innerrussisch ersetzt es die alternden Tupolev Tu-134 und Yakovlev Yak-42.

Nachdem der Airbus A321 in den vergangenen Tagen meistens frühmorgens oder spät abends am EuroAirport auftauchte, gibt es nun doch einen Besuch bei Tageslicht und sogar Sonne!

Auch bei den gegenwärtig eisigen Temperaturen beweist die im warmen Brasilien hergestellte Embraer 170 F-HBXB der HOP! am EuroAirport ihre hohe Zuverlässigkeit

CAT Aviation fliegt heute Kunden aus Tours-Val-de-Loire nach dem EuroAirport, mit ihrem Dassault Falcon 2000 HB-IGU.

NetJets als Grosskunde (auch) von Cessna, plant, weltweit bis zu 150 Maschinen dieses Typs einzusetzen.

Die ungarische Wizz Air baut ihr Netz ab dem EuroAirport weiter aus. Nach der neuen Verbindung mit Sofia anfangs Dezember 2016 wird im Frühjahr 2017 Osijek als zehnte Destination folgen.

Nur als Silhouette ist die aus Hassi Messaoud ankommende ATR 72-200F der Zimex Aviation zu erkennen. Wegen noch schlechterer Sicht an der Destination Berlin-Schönefeld wird sich der Weiterflug allerdings verzögern.

Die Beech 60 Duke HB-GJK ist seit einiger Zeit am EuroAirport stationiert, und ihr Besitzer ist in der Region zu Hause.

Nachdem die Boeing 737-800 TC-AZP von Pegasus Airlines längere Zeit zusätzliche Asia-Titel im Heck trug, hat sie im Sommer 2016 wieder die orignale Heckbemalung erhalten.

Bild 1 - 10 (von 910)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »