Bild 21114 - 21123 (von 21404)

Selten sieht man die gemietete Twin Pioneer bei Tageslicht in «Blotze», denn normalerweise fliegt sie morgens früh via La Chaux-de-Fonds nach Genève und kehrt erst am Abend wieder zurück.

Aus den USA kommend ist gestern Abend diese DC-4 der Great Lakes Airlines gelandent.

Nach dem Beladen und letzten Checks wird die Maschine bald in ihre Heimat zurück kehren.

Einmal mehr: Nebel in Zürich. Ein grosser Teil der Swissair-Flotte hat sich auf dem neuen Tarmac in Blotze versammelt, dazu noch Maschinen von BEA, KLM, Sabena und SAS.

Der Flughafen Basel-Mulhouse präsentiert sich im Prospekt als schweizerisch-französisches Verständigungswerk, das beiden Ländern gleichzeitig dient.

Sowohl in der Infrastruktur als auch in der Anbindung an das Strassennetz präsentiert sich der Flughafen modern. Interessant ist die Auflistung der bedienenden Fluggesellschaften.

Der Flughafen-Prospekt aus dem Jahr 1957 bietet einen Überblick über die Angebote in Basel-Mulhouse.

Die Rückseite des Prospektes erklärt die Grundzüge der Flugsicherung und das neue Instrumenten-Landesystem ILS für die Piste 16.

Eagle Airways mit ihren vielen Vickers Viking ist im Sommer 1957 auf Charterflügen aus Grossbritannien oft mehrmals täglich in Basel-Mulhouse zu sehen.

ILS-Erklärung à la 1957. Die Installation des ILS 16 erleichtert den Anflug bei schlechtem Wetter und in der Nacht enorm.

Bild 21114 - 21123 (von 21404)