Bild 1 - 10 (von 191)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Der letzte Flugtag auf dem Sternenfeld findet am Wochenende des 26. und 27. August 1950 statt. Der in diesem Ausmass nicht erwartete Besucheraufmarsch kommt einer Völkerwanderung gleich.

Flugplatz Basel-Sternenfeld

multiple aircraft / mehrere Flugzeuge

Arnold von Rohr 27.8.1950

Am 27. August 1950 findet auf dem Sternerfeld ein grosser Abschiedflugtag statt. Es werden viele Motor- und Segelflugzeuge gezeigt. Die Berner Alpar führt mit der Koolhoven F.K.50 HB-AMA sogar Rundflüge durch.

In der Einleitung zum Festprogramm des Abschiedsflugtags stellt der Flugplatzdirektor Charles Koepke den Weitblick ins Zentrum, der den Anschluss Basels und der Region an den Flugverkehr ermöglicht haben.

Die flugbegeisterten Besucherinnen und Besucher des Abschiedsflugtags werden mit einer Beilage zum Festprogramm eingeladen, der lokalen Sektion des Aero-Clubs beizutreten.

Der erste Helikopter im Schweizer Register! Bereits am 7. Juni 1949 eingetragen, führt das Eidgenössische Luftamt am 12. August 1949 auf dem Sternenfeld Abnahmeflüge durch.

Wie alle frühen Helikopter verfügt auch der Hiller 360 über einen offenen Motor, in diesem Fall über einen relativ schwachen des amerikanischen Herstellers Franklin.

Der neue Hiller 360 HB-XAI der Air Import schwebt anlässlich eines Vorführungsfluges elegant über dem Flugplatz Basel-Sternenfeld in Birsfelden.

Am 4. Juli 1949 wird in Bern der Staatsvertrag für den binationalen Flughafen unterzeichnet.

Henri René Haenggi (vordere Reihe 5. v.l.) am Primarschulausflug „Thierstein Schulhaus, Gundeldingen, Basel“, am 28.3.1949, mit Swissair DC-3 und Swissair Besatzung. (Fotograf: O.P. Schwarz, Basel. Sammlung Fernand F.Haenggi. Herzlichen Dank!)

«Alvar Viking» muss wegen Nebels in Genf den Flug von Stockholm nach Buenos Aires mit einer Zwischenlandung in Basel unterbrechen.

Bild 1 - 10 (von 191)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »