Bild 1 - 9 (von 9)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Anstelle der üblichen Boeing 737-300QC der Europe Airpost wird heute auf der am Freitag angebotenen Verbindung nach Olbia ein Airbus A320-200 der Eurofly eingesetzt.

Trotz der bereits vor Monaten erfolgten Fusion von Eurofly und Meridiana zur Meridianafly trägt dieser Airbus A320-200 weiterhin die vollen Bemalung der früheren Eurofly.

Der Rückflug aus Pointe-à-Pitre bringt die Kreuzfahrt-Gäste mit einem Südanflug auf Piste 33 retour in einen grauen Vormittag in unserer Region.

Mit dem neusten Follow Me-Fahrzeug wird die erst zum zweiten Mal am EuroAirport weilende Airbus A330 der italienischen Eurofly zu ihrem Standplatz geleitet.

Für den jährlichen Flug der Reederei Costa Croisières auf die französischen Antillen, nach Pointe-à-Pitre, trifft bei regnerischem Wetter erstmals ein Airbus A330-200 der Eurofly ein.

Wie fast jedes Jahr startet auch 2011 ab dem EuroAirport ein Zubringerflug nach Point-à-Pitre, mit den Passagieren für eine grosse Karibik-Kreuzfahrt.

Nicht die Swiss, sondern Eurofly betrieb den einzig wahren Campari Soda-Jet…

Immer wieder Fussball: Eurofly hat den Fussbalclub Inter Mailand zum UEFA-Cup Spiel gegen Sochaux eingeflogen.

Mit der Bemalung und den Klebern der 'Gruppo Alitalia' demonstriert Eurofly ihre Verbindung zur nationalen Fluggesellschaft, die sich jedoch noch im gleichen Jahr 2004 vollständig aus Eurofly zurückzog.

Bild 1 - 9 (von 9)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »