Bild 1 - 10 (von 62)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mit Air Transat kehrt ein wenig Langstrecken-Verkehr an den EuroAirport zurück. Eingesetzt werden die modernen Airbus A321neo in einer für Langstrecken mit Zusatztanks ausgerüsteten Version.

British Airways hat nach langen Corona-Monaten ihre Flüge zwischen London-Heathrow und dem EuroAirport wieder aufgenommen, wie gewohnt mit einem Mix der verschiedenen Airbus-Typen.

Wizz Air, hier mit dem Airbus A321neo HA-LVM zu sehen, plant auch am EuroAirport einen weiteren Ausbau. Während der Sommer­flugplan­periode 2022 will sie ab dem EuroAirport bereits zwanzig Destiantionen in Zentraleuropa und Italien anfliegen.

Der Airbus A321neo HA-LVN der Wizz Air ist an diesem Nachmittag zwischen der rumänischen Hauptstadt Bukarest und dem EuroAirport unterwegs.

Turkish Airlines setzt je nach Verkehrs­aufkommen auch Airbus A321neo ein. Die TC-LSS verbindet heute Istanbul mit dem EuroAirport.

Zum Ende der Sommerferien setzt Pegasus Airlines einen der am EuroAirport noch eher seltenen Airbus A321neo ein. Die TC-RBE startet zum Rückflug auf dem Nachmittags­kurs nach Istanbul-Sabiha Gökçen.

Mit der TC-RBE hat die türkische Pegasus Airlines einen weiteren Airbus A321neo in Dienst gestellt. Er ist heute auf einem der noch eher seltenen Besuche am EuroAirport zu sehen.

Der AirbusA321neo TC-RBA trägt den Namen «Asem Zümra» und setzt damit die Tradition der Fluggesellschaft fort, Flugzeuge nach neugeborenen Töchtern von Angestellten zu benennen.

Die beiden grossen Triebwerke des Airbus A321neo TC-JSV der Turkish Airlines wirbeln beim Start auf der Hauptpiste 15/33 des EuroAirport mächtig viel Schnee auf.

Das wegen der Corona-Pandemie eingeschränkte Flugprogramm der Turkish Airlines wird im Februar 2021 mehrheitlich mit Airbus A321neo aufrecht erhalten.

Bild 1 - 10 (von 62)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »