Bild 1 - 10 (von 113)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Zum Ende der Sommerferien setzt Pegasus Airlines einen der am EuroAirport noch eher seltenen Airbus A321neo ein. Die TC-RBE startet zum Rückflug auf dem Nachmittags­kurs nach Istanbul-Sabiha Gökçen.

Der AirbusA321neo TC-RBA trägt den Namen «Asem Zümra» und setzt damit die Tradition der Fluggesellschaft fort, Flugzeuge nach neugeborenen Töchtern von Angestellten zu benennen.

Schon seit einiger Zeit setzt Pegasus Airlines auf ihren täglichen Flügen zwischen Istanbul-Sabiha Gökçen und dem EuroAirport fast nur noch die modernen Airbus A320neo ein.

Im Herbst 2020 setzt Pegasus Airlines auf ihrem wegen Corona wieder ausgedünnten Flugplan fast ausschliesslich Airbus A320neo nach dem EuroAirport ein, hier die TC-NBZ «Azize».

Während ein Gewitter aufzieht, startet der Airbus A320neo TC-NBV der Pegasus Airlines auf Piste 15 zum Rückflug nach Istanbul-Sabiha Gökçen.

Pegasus Airlines hat bisher mehr als 45 Airbus A320neo oder A321neo übernommen. Sie setzt damit wohl in Europa eine der grössten Flotten der neusten Generation der A320-Familie ein.

Der Airbus A320neo TC-NCE von Pegasus Airlines ist bereit für den Rückflug zum Sabiha Gökçen International Airport bei Istanbul.

Nach dem Ausfall eine anderen Fluges von Pegasus Airlines setzt diese mit der TC-RBB erstmals einen ihrer neuen Airbus A321neo nach dem EuroAirport ein.

Bis zu dreimal täglich wollte Pegasus Airlines im Sommer 2020 den EuroAirport anfliegen, doch hat die Corona-Krise diesen Plänen vorerst einen riesigen Strich durch die Rechnung gemacht.

Pegasus Airlines setzt weiterhin ihre grosse Flotte von Boeing 737-800 ein, parallel zur wachsenden Zahl von Airbus A320, A320neo und A321neo.

Bild 1 - 10 (von 113)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »