Bild 1 - 10 (von 14)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die meisten Flugzeuge der russischen Sirius Aero tragen die Farben und die Titel der Gesellschaft, wie sich hier an der BAe 125-750 VQ-BBR zeigt.

Auch Sirius Aero hat ihre westlichen Flugzeuge auf den Bermudas eingetragen. Hauptgrund war, die hohen Importsteuern in Russland zu umgehen.

Sirius, der funkelnde Star der Winternächte, ist nicht nur am Himmel zu sehen, sondern auch am Heck des BAe 125-750 VQ-BBR der russischen Sirius Aero.

Lions Air setzt diese 1993 gebaute BAe 125-800 hauptsächlich ab Zürich ein, doch ist sie oft auch am EuroAirport zu sehen.

Aus St. Petersburg ist ein weiterer russischer Business Jet am EuroAirport eingetroffen, eine BAe 125-700 der Aerolimousine.

Die «Hawker» Aufschrift lässt leicht vergessen, dass diese BAe 125-800 bereits 1986 gebaut wurde, bei British Aerospace (BAe), die 1977 Hawker-Siddeley übernommen hatte.

Neben diversen Falcon 2000 und Falcon 7X ist diese BAe 125-800 die kleinste Einheit in der Flotte der in Zürich beheimateten CAT Aviation.

Bald 20 Jahre steht diese BAe 125 im Einsatz. Seit einiger Zeit trägt sie eine Bemalung, die fast identisch derjenigen von Royal Jordanian Airlines ist.

Seltener Besuch eines Business Jets der Royal Air Force.

Nach einer Konferenz der BIZ (Bank für Inter­nationalen Zahlungs­ausgleich) in Basel fliegt die britische Delegation mit der BAe 125 ZE396 der Royal Air Force wieder zurück auf die Insel.

Bild 1 - 10 (von 14)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »