Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die erfahrenen Spezialisten des technischen Dienst der Balair machen es möglich, die sperrige Fracht doch noch an Bord zu bekommen.

Unglaublich: Nach mehr als zehn Jahren Unterbruch landet mit dieser Maschine der Lanzair tatsächlich wieder einmal eine Lockheed L-749 Constellation in Basel-Mulhouse!

Seit der Landung aus Coventry sind bereits ein paar Stunden vergangen, und der Tag neigt sich über dem schönen Oldtimer seinem Ende entgegen.

Die Fracht für Lomé im Togo steht bereit, doch ist die elektrische Anlage und der dazugehörige Generator für die Passagiertüre der «Connie» viel zu sperrig.

Die zweite Boeing 747-100 der TMA startet, wie meistens verspätet, auf der Piste 34 zum zweimal wöchentlichen Linienflug nach Amsterdam und New York-John F. Kennedy.

Vor der Erfindung des Terrorismus gegen den Luftverkehr und seine Einrichtungen reicht ein «Stacheldraht» völlig aus, um das «innerhalb» vom «ausserhalb» zu trennen.

Fredi Zahler  1975-07

Im letzten Abendlicht rollt diese Carvair der British Air Ferries auf ihren fast legendären Standplatz C8 auf dem Tarmac unseres Flughafens.

Balair hat eine ihrer vier Fokker F27 Friendship an Gulf Aviation verkauft. Für einige Testflüge behält sie noch die Schweizerische Registration HB-AAW.

Jet Aviation entwickelt sich immer mehr zum Spezialisten in Wartungsarbeiten für grosse Propliner, so auch die Douglas DC-4, DC-6B und DC-7C.

Die VR-BCZ wurde bereits im Januar 1971 in Basel-Mulhouse abgebrochen. Letzter Zeuge der einst stolzen «Seven Seas« ist das Typenschild.

Typenschild VR-BCZ (ARCO Bermuda)

Douglas DC-7C

VR-BCZ

c/n: 45548

s/n: 1039

Fredi Zahler  1971-02
Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »