Bild 24 - 33 (von 43)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Vom «Follow Me»-Fahrzeug wird die neue HB-JIZ auf die Position 37 am EuroAirport geleitet.

Hello ändert mit der Einführung der A320 nichts am Erscheinungsbild. Die Bemalung wird nahezu unverändert adaptiert.

Angestellte der Hello begrüssen das neue «Flaggschiff» der Gesellschaft auf dem Vorfeld …

hello - welcome on board! (Hello)

Airbus A320-214

HB-JIZ

(YL-LCK)

c/n: 936

Pascal van de Walle 31.10.2010

…während Moritz Suter, Gründer und langjähriger Verwaltungsratpräsident der Airline, die Ankunft als «Zaungast» erlebt.

Nicht mehr im Heck, sondern auf den blauen Triebwerken befindet sich neu auf der Airbus A320 die Web-Adresse der Hello.

Nach der Landung ist viel «Betrieb» rund die neue Maschine der Hello. Von der Terrasse auf der französischen Seite her können trotzdem schöne Aufnahmen gemacht werden.

Die HB-JIZ verbringt die erste Nacht auf ihrer neuen Basis EuroAirport, bevor sie am 2. November für ihren ersten Einsatz nach Zürich überführt wird.

Die während der Woche geparkte und im Januar 2010 nur samstags aktive MD-90 der Hello ist leise mit einer weissen Schneeschicht zugedeckt worden.

EuroAirport im Schnee (Hello)

McDonnell Douglas MD-90-30

HB-JID

c/n: 53460

s/n: 2142

Ralph Kunadt 13.1.2010

Mit einer etwas gescheckten Heckflosse geht die MD-90 der Hello auf den samstäglichen Flug nach Split.

Seit der vorzeitigen Rückkehr von Iceland Express im Herbst 2008 trägt die HB-JIF von Hello keine Logos im Heck.

Bild 24 - 33 (von 43)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »