Bild 1 - 10 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Es hat etwas länger gedauert, doch jetzt ist auch am EuroAirport erstmals ein Airbus A220-300 (ehemals Bombardier CS300) der Swiss International Air Lines gelandet.

Nach der Landung rollt der Airbus A220-300 (Bombardier CS300) HB-JCA der Swiss International Air Lines direkt zum Hangar von Nomad Technics.

Am diesem 20. November 2020 treffen aus Zürich in kurzem Abstand die beiden Airbus A220-300 (Bombardier CS300) HB-JCA und HB-JCC der Swiss International Air Lines am EuroAirport ein und rollen direkt zu Nomad Technics.

Wenige Minuten nach der Landung des ersten Airbus A320-300 (Bombardier CS300) ist mit der HB-JCC eine zweite Maschine der Swiss International Air Lines am EuroAirport gelandet.

Der ehemalige Crossair-Wartungsbetrieb erhielt über dem Parkhaus und technischen Anlagen ein grosszügiges Vorfeld. Nomad Aviation bietet darauf Langzeit-Standplätze an, die zurzeit auch von Swiss International Air Lines genutzt werden.

Weil er zu früh unterwegs war, konnte der Airbus A320 HB-IJL der Swiss International Air Lines, aus Stockholm kommend, in Zürich noch nicht landen und weicht darum auf den EuroAirport aus.

Wegen eines starkem Gewitters über Zürich landet der Airbus A320-200 HB-JLQ der Swiss International Air Lines aus Berlin-Tegel am EuroAirport statt in Kloten.

Nach dem mit 0:2 verlorenen Qualifikationspiel zur Fussball-WM 2018 kehren die Spieler und ihre Begleitung mit dem Airbus A321 HB-ION der Swiss International Air Lines aus Lissabon zurück.

Wohl rein zufällig musste der genau gleiche Airbus A330-300 HB-JHB einen unfreiwilligen Zwischenhalt am EuroAirport einlegen, der schon im November 2015 hier gelandet war.

Der hierher ausgewichene Airbus A330-300 HB-JHB der Swiss International Air Lines kann es kaum erwarten, heim nach Zürich zu fliegen, mehr als eine Stunde vor der geplanten Zeit.

Bild 1 - 10 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »