Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

In Frankreich fliegen in diesen Jahren noch zahlreiche Beech 18, die meisten allerdings, wie die F-BFDR, vorwiegend noch zu Schulungszwecken.

F-BFDR

c/n: BA-27

Paul Bannwarth 31.10.1970

Der ehemalige Kleinbomber des Typs Douglas A-26 Invader und heutige On Mark Marketeer ist regelmässiger Wartungsgast bei der in Basel-Mulhouse aufstrebenden Jet Aviation.

Luft-Transport Dienst GmbH (Biz-Props & -Turboprops)

Douglas A-26 Invader

D-BACA

c/n: 29217

Werner Soltermann  1970-02

Auch der dänische Danfoss-Konzern setzt in den Sechziger Jahren bereits einen eigenen «Business Prop» ein.

Wie der Konkurrent ITT setzt IBM auf die in den 1960er Jahren erfolgreiche und relativ luxuriöse Grumman Guilfstream, die direkte Vorläuferin der zahlreichen Gulfstream Business-Jets.

Da der Berner Flughafen wetterbedingt geschlossen ist, musste die «Friendship» des Philips-Konzerns nach Basel ausweichen. Um die Reichweite zu vergrössern, ist sie mit Zusatztanks unter den Flügeln ausgerüstet.

Der Business Prop der Philips-Werke ist von und nach Eindhoven im Einsatz. Es ist in diesem Jahr der erste Besuch dieser in Basel-Mulhouse wohlbekannten Maschinen.

Die private «Albatross» steht bereit für einen Geschäftsreiseflug, während ein «Ambassador» der Globe Air zu einem Ferienflug in Richtung Mittelmeer startet.

Mit dieser «Invader» sollen angeblich auch in der Schweiz Vermessungsflüge durchgeführt werden. Sie wird darum in «Blotze» den Interessenten vorgeführt.

D-CELE

c/n: 28901

Peter Frei  1962

Andere Quellen berichten, dass es sich um eine technische Landung auf dem Weg nach Afrika handelt, um zahlreiche im Baselbiet hergestellte Instrumente in die Maschine einzubauen.

D-CELE

c/n: 28901

Peter Frei  1962

Auch von dieser Seite und erst noch in Farbe macht der deutsche «Invader» auf unserem Flughafen eine gute Figur…

Bild 1 - 10 (von 10)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »