Bild 1 - 10 (von 887)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die noch wenigen Airbus A320neo von easyJet sind vorerst noch selten am EuroAirport zu sehen. Die G-UZHA wird hier auf einem Flug von und nach Manchester eingesetzt.

Orange2fly hat sich am EuroAirport etabliert und erscheint fast täglich. Zwischen April und Oktober 2018 sind mehr als 175 Rotationen aus Pristina geplant.

Nur noch für kurze Zeit wird der Airbus A319 HB-JYB für easyJet Switzerland fliegen. Er wurde schon im September 2012 in der Schweiz registriert.

Die frühere G-EZBG ist neu als OE-LKJ im österreichischen Register eingetragen. Ihre «HAMBURG» Aufkleber hat sie im Blick auf die Aufhebung der Hamburger Basis aber offenbar verloren.

Die erst im November 2017 durch Cello Aviation eingetragenen Maschine flog in den letzten Wochen mehrmals im Subcharter für Hop! von und nach Paris-Orly.

Eine «alte Bekannte» kehrt zurück auf den EuroAirport. Beim Avro RJ100 G-ILLR handelt es sich um die frühere HB-IYU, die von 2006 bis Oktober 2017 bei Swiss Global Air Lines im Einsatz stand.

Noch ohne «Sharklets», jedoch bereits in neuer Bemalung, ist der bisher als G-EZTL registrierte Airbus A320 OE-IVX bei der österreichischen Tochtergesellschaft neu eingetragen.

Auch der «kleine» Airbus A319 OE-LKD der easyJet Europe trägt bereits die aktuelle Bemalung.

Der Boeing BBJ2 VP-COH der PrivatAir Saudi Arabia kehrt von einem Testflug zurück. Zwei Tage später wird er mit dem Start nach Brüssel wieder in den Dienst gehen.

Mit dem geplanten Flottenausbau am EuroAirport auf elf Flugzeuge kann easyJet im Sommer 2018 ihr Angebot auf 64 Destinationen erweitern.

Bild 1 - 10 (von 887)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »