Bild 1 - 10 (von 36)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Boeing C-135FR Stratotanker der Armée de l'Air, wie hier die 740 / 31-CL, sind grösstenteils mehr als 50 Jahre alt, wurden aber immer wieder auf den neusten Stand der Technik gebracht.

Auf einem routinemässigen Übungsflug ist die Boeing C-135FR Stratotanker 740 / 31-CL der französischen Luftwaffe aus Istres angekommen und wird nach Nancy/Metz-Lorraine weiterfliegen.

Wie die meisten Flugzeuge der Armée de l'Air trägt auch die Boeing C-135FR 740 / 31-CL seit vielen Jahren zusätzlich ein ziviles Kennzeichen, hier F-UKCL.

Aus den tief hängenden Wolken taucht die ganz kurzfristig angekündigte Boeing E-3F SDA 36-CD auf, für einen Touch-and-Go am EuroAirport.

Die F-UJCD ist neu als 36-CD unterwegs. Nichts auf dieser Seite des Flugzeugs deutet auf eine Sonderbemalung hin.

Nur auf der linken Seite trägt die Boeing E-3F SDA der Armée de l’Air 36-CD eine Sonderbemalung.

Die Boeing E-3F SDA F-UJCD der Armée de l'Air trägt eine Jubiläumsbemalung zu den 56'000 geleisteten Flugstunden des Escadron de Détection et Contrôle Aéroportés (EDCA) 36 «Berry».

Nach ihrem «Touch-and-Go» steigt die Boeing E-3F SDA 36-CD der Armée de l’Air rasch, für ihre weitere Etappe nach Cahâlons-Vatry.

In einer fast schon gespenstischen Szenerie taucht die Boeing E-3F SDA 36-CD der Armée de l'Air wieder ein in die tief hängenden Wolken.

Nur wenige Sekunden hat die Übung der Boeing E-3F SDA 36-CD am EuroAirport gedauert, mit einem kurzen Aufsetzen und Durchstart.

Bild 1 - 10 (von 36)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »