Bild 1 - 10 (von 19)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Japat AG setzt ihren Dassault Falcon 7X HB-JFR intensiv ein. Nach der Landung aus Berlin-Schönefeld geht es gleich wieder weiter, nach dem bayrischen Oberpfaffenhofen.

Japat AG, die hauseigene Fluggesellschaft der Novartis, setzt den Dassault Falcon 7X HB-JFS seit rund sieben Jahren ab dem EuroAirport weltweit ein.

Erstmals seit längerer Zeit ist eine Maschine der Japat AG in der Schweiz registriert. Der Dassault Falcon 7X fliegt seit dem 5. September dieses Jahres als HB-JFQ.

Der Dassault Falcon 7X M-MNAA hat einen Bombardier Global 6000 mit der gleichen Registration abgelöst. Er landet heute aus London-Northolt und fliegt später dorthin zurück.

Der Dassault Falcon 7X M-MNBB der Japat AG startet auf einem Flug der Novartis in die USA, nach Bedford, MA.

Japat AG betreibt seit Frühjahr 2012 auch zwei Dassault 7X, welche im Auftrag der Novartis auf deren konzerneigenen Geschäftsflügen weltweit im Einsatz stehen.

Bereits seit fünf Jahren ist dieser werksneu übernommene Eurocopter EC135 im Auftrag der Novartis ab dem EuroAirport unterwegs, als konzerneigener Zubringer-Helikopter.

Vor wenigen Tagen hat Japat AG eine zweite werksneue Dassault Falcon 7X übernommen, die wie die bisherigen Maschinen im Register der Isle of Man eingetragen wurde.

Auch die «Global Express» von Novartis trägt nun eine Registration der Isle of Man.

Die neueste Maschine der «Novartis-Flotte» von Japat AG wurde bereits bei der Ablieferung im Dezember 2010 ins Register der Isle of Man eingetragen.

Bild 1 - 10 (von 19)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »