Bild 1 - 10 (von 11)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Rumpel Clique empfängt bei nahezu britischem Wetter die Crew und Boeing 737-200 der British Airways anlässlich der Feier zur Einführung des modernen Flugzeugtyps.

G-BGDE

c/n: 21794

s/n: 643

Roger Frossard 15.11.1980

Wie an jedem Abend ist der Linienflug der British Airways auf dem Flughafen Basel-Mulhouse aus London-Heathrow eingetroffen, durchgeführt mit der G-AVFH, einer der noch zahlreich fliegenden Hawker Siddleley Trident 2E.

Zweimal pro Tag verbindet British Airways im Sommer 1980 mit ihren schönen, jedoch enorm lauten Hawker Siddeley HS.121 Trident den Flughafen Basel-Mulhouse mit London-Heathrow.

Der tägliche Linienflug aus London-Heathrow wird diesen Sommer hauptsächlich mit One-Elevens durchgeführt.

Täglich fliegt British Airways mit ihren «Trident» ab London-Heathrow nach Basel-Mulhouse. Einige Maschinen tragen noch immer die Bemalung der BEA British European Airways.

British Airways muss mit ihrem Ostafrika-Kurs wieder einmmal nach Basel-Mulhouse ausweichen. In Zürich-Kloten liegt die Nebeldecke frühmorgens zu tief.

G-AWNI

c/n: 20271

s/n: 172

Eduard Marmet 15.3.1976

Nur wenige Vickers Merchantman erhalten noch die neuen Farben der British Airways Cargo. An diesem Vormittag ist eine dieser Maschinen, G-APEK, in Basel-Mulhouse eingetroffen.

G-APEK

c/n: 714

Nicky Scherrer 8.1.1976

Die Boeing 747-100 der British Airways muss auf dem Flug 028 aus Nairobi via Zürich nach London-Heathrow wegen starken Bodennebels in Kloten nach Basel-Mulhouse ausweichen.

Der heutige ad hoc-Flug einer Vickers Viscount der British Airways von und nach London-Heathrow steht vermutlich in Zusammenhang mit dem Bankrott der Court Line.

Im Sommerflugplan 1974 setzt British Airways hauptsächlich BAC 111-500 zwischen dem EuroAirport und London-Heathrow ein.

Bild 1 - 10 (von 11)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »