Bild 1 - 10 (von 94)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die bereits von früher bekannte Aérospatiale AS350 Ecureuil F-GBMQ der Hélicoptères de France hat auf der Triebwerks­abdeckung das neue Firmenlogo und neue Titel erhalten

Wie bereits zwei Jahre zuvor, ist der Aérospatiale AS350 Ecureuil F-GJJH von Hélicoptères de France auch im Juli 2022 im Auftrag der Tour de France im Einsatz.

Die Tour de France gastiert 2022 wiederum im französischen Jura. Darum sind auch dieses Jahr mehrere Helikopter des Veranstalters am EuroAirport zu sehen.

Das Aérospatiale AS350 Ecureuil F-HFVC gehört 2022 als «VIP 2» zur Begleitmannschaft der Tour de France. Die Maschine ist im Besitz von Skycam Hélicoptères.

Als «VIP 3» begleitet das Aérospatiale AS350 Ecureuil F-HMEG von Hélicoptères de France die Tour de France 2022.

Für einen weiteren Auftrag in der Region ist der Aérospatiale AS332 Super Pumna OE-XKP der Heli Austria aus Münster/Osnabrück nach dem EuroAirport überflogen worden.

Auf dem Weg von ihrer Basis in Haltikon nach Valence macht der Aérospatiale AS332 Super Puma HB-XVY der Heliswiss International einen kurzen Zollstopp am EuroAirport.

Der im Auftrag der Polizei eingesetzte Eurocopter AS350 Ecureuil HB-ZNC ist für einen Einsatz über unserer Region aus Dübendorf eingetroffen.

Der Eurocopter AS350 Ecureul HB-ZNC der Heli Linth dürfte für einen Polizeieinsatz über der Nordwestschweiz nach dem EuroAirport überflogen worden sein.

Zu einem französischen Sportanlass wie der Tour de France gehören in Frankreich hergestellte Helikopter, wie die vier heute am EuroAirport gelandeten Aérospatiale AS350 Ecureuil.

Bild 1 - 10 (von 94)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »