Bild 1 - 10 (von 145)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mindestens die vier ersten saisonalen Flüge der Air Transat zwischen Montreal und dem EuroAirport finden noch mit den bewährten Airbus A310-300 statt, hier mit der C-GTSY.

Air Transat wird Ende 2017 zwei weitere Airbus A310-300 ausser Dienst stellen, hält aber doch erstaunlich lang an diesem sonst kaum mehr im Passagierverkehr benutzten Typ fest.

Im Sommer 2016 kommen auf den Flügen der Air Transat zwischen Montreal und dem EuroAirport weiterhin ausschliesslich Airbus A310-300 zum Einsatz.

Die bewährten Airbus A310-300 werden auch bei Air Transat bald ausgemustert. Im Sommer 2017 will Air Transat vorwiegend Airbus A330-200 nach dem EuroAirport einsetzen.

Wie jedes Jahr ist Air Transat auch 2016 mit ihren bewährten Airbus A310-300 einmal wöchentlich zwischen Montreal und dem EuroAirport im Einsatz.

Auch 2016 bietet Air Transat eine Saisonlinie zwischen Montreal und dem EuroAirport an. Wie in den Vorjahren werden ausschliesslich Airbus A310-300 eingesetzt, diese Woche die C-GTSF.

Gemäss aktueller Planung wird der Airbus A310-300 CS-TGV nicht mehr lange bei SATA Internacional eingesetzt. Er hat bereits die letzte Bemalung von SATA Internacional nicht mehr erhalten.

Die beiden Airbus A310-300 von SATA Internacional warten auf ihre Passagiere, und dies am EuroAirport möglicherweise zum letzten Mal. Beide Maschinen sollen 2016 ausgemustert werden.

SATA International nennt sich seit Anfang 2016 Azores Airlines, doch werden die in unter­schiedlichen Bemalungen eingesetzten drei Airbus A310-300 vor ihrem Ausscheiden aus der Flotte wohl kaum mehr umbenannt.

Wie so oft bei Fussballanlässen in Basel, ist SATA Internacional auch diesmal mit gleich zwei ihrer seit vielen Jahren bewährten Airbus A310-300 im Einsatz, mit Flügen von und nach Sevilla.

Bild 1 - 10 (von 145)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »