British Airways mit zusätzlichen Frequenzen nach London-Heathrow

13.05.2013   Airlines

Ab Beginn des Winterflugplans (27. Oktober 2013) wird British Airways am EuroAirport wöchentlich 26 Flüge nach London-Heathrow durchführen. Neu im Programm sind fünf Rotationen am Abend. Katja Selle (Regional Commercial Manager Zentral- und Osteuropa, BA) erklärt: «British Airways setzt stark auf diesen Standort.» Ein Standort, an welchem der britische Low-Cost-Carrier easyJet seit einiger Zeit führend ist, gerade auch im London-Verkehr.

Täglich ausser Donnerstag und Samstag wird BAW750 um 19:55 Uhr aus LHR eintreffen und den EAP um 20:55 Uhr als BAW749 wieder verlassen. Die Zeiten entsprechen somit denjenigen eines bis vor einem Jahr durch bmi British Midland angebotenen Fluges.

Nach der Übernahme der bmi British Mildand durch BA wurden die  Marktanteile der bmi neu verteilt. Da British Airways gleichzeitig auch ihr Angebot ab Genf ausweitet, wird vermutet, die Offensive gelte primär easyJet.

Doch die Verstärkung auf dem Zubringer nach London-Heathrow könnte auch vorbeugend wirken: Nach dem Einstieg von Virgin Atlantic ins Kurzstreckengeschäft ab Heathrow - im Verbund mit Delta Airlines und künftig wohl auch mit Air France-KLM - dürfte BA stark daran interessiert sein, keinen Raum für zusätzliche Konkurrenz offen zu lassen.