Testflüge mit Airbus A220-300 der Air France

10.10.2021   

Am 29. September 2021 nahm Air France ihren ersten Airbus A220-300 F-HZUA in Empfang. Seit der Einführung des Airbus A350 auf dem Langstreckennetz setzt das Unternehmen seine Flottenerneuerung fort: Bis 2025 werde die 60 im Jahr 2019 bestellten A220-300 nach und nach die A318 und A319 sowie mehrere ältere Airbus A320 ersetzen. Die Bestellung umfasst einen zusätzlichen Mix aus 30 Optionen und 30 Kaufrechten.

Bevor das Flugzeug in den Liniendienst geht, wird es intensiv auf Testflügen innerhalb Frankreichs erprobt. Zwei solcher Flüge erfolgte am 5. und 8. Oktober auch nach dem EuroAirport. Bis Ende Oktober sollen noch mehrere ähnliche Flüge nach dem EuroAirport durchgeführt werden.

Ab dem 31. Oktober 2021 wird der Airbus A220-300 linienmässig von Paris-Charles de Gaulle nach Berlin, Barcelona, Madrid, Mailand-Linate und Venedig fliegen. Mit der Ablieferung weiterer Maschinen wird dieser Flugzeugtyp in der Wintersaison 2021/22 sein Streckennetz schrittweise erweitern, nach Bologna, Rom, Lissabon und Kopenhagen.