Bild 1 - 10 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auch die grössere BAe 146-300 D-AWBA ist im Frühjahr 2017 wieder für HOP! unterwegs. Sie trägt ebenfalls wieder die grossen Titel der WDL Aviation.

Wegen Streiks setzt HOP! zurzeit auch nach dem EuroAirport wieder die seit Jahren bekannte BAe 146-200 D-AMGL der WDL Avaition ein.

Erstmals seit Jahren fliegt die BAe 146-200 der WDL Aviation wieder mit Titeln. Allerdings ist sie, wie in den letzten Monaten so oft, im Auftrag der HOP! unterwegs, auf Linien der Air France.

Auch Jota Aviation macht sich mit ihrer betagten BAe 146-200 G-JOTA auf den Rückweg nach Liverpool, wie alle Maschinen in dieser Nacht ab der Hauptpiste 15.

Auch die relativ kleine BAe 146-200 G-SMLA der Jota Aviation ist mit Supportern aus Liverpool zum heutigen Final der Europa League in Basel unterwegs.

Die mit einer First Class-Einrichtung versehene BAe 146-200 G-RAJJ der Cello Aviation landet ist London-Stansted kommend erstmals am EuroAirport eingetroffen.

Die britische Cello Aviation hat derzeit einen exklusiven Charterauftrag mit Ziel EuroAirport. Ihre gut gepflegte BAe 146-200 G-RAJJ parkt auf einem privaten Tarmac in der Zone 6bis.

Erstmals fliegt die einzige BAe 146-200 der britischen Jota Aviation den EuroAirport an, als Ausweichlandung aus Zürich auf einem Flug der British Airways CityFlyer vom London-City Airport.

British Airways CityFlyer setzt die BAe 146-200 der Jota Aviation oft auf Flügen ab London-City ein, so auch heute auf dem Nachmittagsflug nach Zürich, der wegen Nebels zum EuroAirport umgeleitet wird.

Mit Baujahr 1985 dürfte diese Maschine wohl einer der ältesten «Jumbolino» sein, welcher noch im regelmässigen Einsatz steht, bei der in Southend-on-Sea beheimateten Jota Aviation.

Bild 1 - 10 (von 44)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »