Bild 1 - 10 (von 18)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Autair International profitiert auch nach zwei Jahren vom Bankrott der Treffield International Airways, von der sie langfristige Verträge mit mehreren Reiseveranstaltern übernommen hat.

Auch die Autair International folgt dem Trend, die Ferienregionen in Europa aus Grossbritannien nur noch mit Jets anzufliegen.

Im Auftrag von Clarksons Holidays fliegt Autair International Airways mit den kürzlich erworbenen BAC «One-Eleven» eine weitere Charterkette ab London-Luton nach Basel-Mulhouse.

Skicharter à la Sechziger Jahre. Noch bis Ostern 1968 fliegt Autair jeden Samstag von Luton nach Basel-Mulhouse.

Autair International setzt ihre drei Airspeed AS.57 Ambassador im Winterhalbjahr 1967/68 auch auf Skicharter-Flügen ab London-Luton nach dem Flughafen Basel-Mulhouse ein.

Anstelle einer «Dart Herald» erscheint Autair heute aus Luton mit der nur noch als Reserveflugzeug genutzten letzten «Ambassador».

Nebel in Zürich macht die Ausweichlandung dieses Skicharters aus Luton nach dem Flughafen Basel-Mulhouse nötig.

Auf einem Frachtflug ist die kürzlich zum «Freighter» umgerüstete und entsprechend beschriftete Vickers Viking G-AGRW in Basel-Mulhouse zu sehen.

Anschliessend an ihre 'Passagierkarriere' setzt Autair die Vickers Viking zuletzt noch als Frachter ein.

Die drei früheren Globe Air Ambassador sind auch Jahre nach ihrem Verkauf weiterhin für Autair Einsatz.

Bild 1 - 10 (von 18)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »