Bild 1 - 10 (von 165)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Mit der UR-CZZ ist eine weitere Antonov An-12 der Ukraine Air Alliance am EuroAirport gelandet, wiederum für einen Hilfsflug nach Damakus mit dringend benötigten pharmazeutischen Produkten.

Die meisten zivlen Antonov An-12 sind 2017 in der Ukraine oder in Weissrussland stationiert und mangels Alternativen auch oft in Westeuropa im Einsatz.

Wer hätte einst gedacht, dass man im Jahr 2017 am EuroAirport noch aktive Antonov An-12 sehen kann, so wie heute die UR-CZZ der Ukraine Air Alliance.

Der Start der Antonov An-12 UR-KDM der Cavok Air verläuft typisch für diesen Flugzeugtyp, mit sonorem Brummen und viel Rauch.

Die UR-KDM von Cavok Air, mit einer für eine Antonov An-12 doch eher ungewöhnlichen Bemalung, trifft aus Turin erstmals am EuroAirport ein.

Mit ordentlich Reifenabrieb setzt die «grüne» Antonov An-12 UR-KDM der ukrainischen Cavok Air zu ersten Mal am EuroAirport.

Wegen Platzmangels in Turin und Problemen mit den EU-Visas der Crew wird die Antonov An-12 UR-KDM der Cavok Air bis zum nächsten Einsatz am EuroAirport geparkt.

Die Maschinen von Cavok Air wurden bisher fast ausschliesslich in Westeuropa eingesetzt. Nachdem die USA die Bewilligungen für Fracht-Charter erteilt haben, sind die Antonov An-12 von Cavok Air aber auch jenseits des Atlantiks aktiv.

Geparkt auf dem Tarmac des EuroAirport wartet die Antonov An-12 UR-KDM der Cavok Air auf den nächsten Flug, der sie für einen nächsten Einsatz nur nach Karlsruhe/Baden-Baden führen wird.

Erstmals wird die Grodno Aviakompania einen Pharma-Hilfsflug nach Damaskus mit ihrer einzigen Antonov An-12 EW-435TI durchführen, die hier aus Aktau-Shevchenko, Kasachstan eintrifft.

Bild 1 - 10 (von 165)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »