Bild 1 - 10 (von 69)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

In den kommenden Monaten werden die meisten Maschinen der ASL Airlines Switzerland ins irische Register transferiert. Diese ATR 72F wird bis Ende Juli 2017 als HB-AFL fliegen.

Mit ihren neuen Seitensteuer sieht die HB-AFL der Farnair Switzerland etwas zusammen­geflickt aus. Nach Abschluss der Wartungs­arbeiten ist sie nun auf einem lokalen Testflug.

ASL Airlines Switzerland verschiebt ihre Flugzeuge ins irische Register. Nur bis Mai 2017 wird der ATR 72F die Registration HB-AFJ und die Titel von Farnair Switzerland mit Aufschriften zum 30-jährigen Bestehen tragen.

An Werktagen sind die ATR 72-200F der Farnair Switzerland, respektive ASL Airlines Switzerland, jeweils einmal am Morgen und zweimal am Abend am EuroAirport zu sehen.

Für UPS United Parcel Services ist Farnair Switzerland, die heutige ASL Airlines Switzerland, seit vielen Jahren mehrmals täglich zwischen Genf, dem EuroAirport und Köln/Bonn im Einsatz.

Die HB-AFW hat im Gegensatz zu den meisten anderen Maschinen der Farnair Switzerland blaue Motorengondeln. So bemalt wurde sie vor dem Einsatz bei der indischen QuikJet.

Weiterhin fliegt die ATR 72-200F HB-AFS der Farnair Switzerland ohne Titel. Ob sie verkauft oder an ASL Airlines Ireland überschrieben wird, ist nicht bekannt.

Weil Air Niugini ihre Frachtflüge in Neuguinea eingestellt hat, ist der ATR 72-200F der Farnair Switzerland nach Europa zurückgekehrt. Er trägt wieder die frühere Schweizer Registration, aber noch keine Titel.

Am 15. November 2015 wurde der bisher als HB-AFG immatrikulierte ATR 72F von Farnair Switzerland ins irische Register übertragen und an ASL Airlines Ireland abgegeben.

Die einzige Passagiermaschine in der Flotte von Farnair Europe, nun ASL Airlines Switzerland, startet zu einem weiteren Einsatz ab dem EuroAirport.

Bild 1 - 10 (von 69)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »