Im Januar 1947 Flog die Republic SeaBee mit Serial 331 zum ersten Mal und wurde kurz darauf für den Transport nach Europa verpackt. Im Februar 1947 erreichte sie die Schweiz und wurde an Albert Müller geliefert, der sie in der Schweiz mit passender Registration als HB-SEA eintragen liess. 1951 wird das kleine Amphibium als I-SIBI (nomen est omen) nach Italien exportiert und ist danach beim AeroClub «Guiseppe Ghislanzoni» in Como aktiv. Später wird sie am (früheren) Standort des «Museo dell'Aeronautica Gianni Caproni» ausgestellt, wird aber nicht an den neuen Standort in Milano-Malpensa verschoben.