Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Öffnung der LOOP LP-21 gibt die darin eingebaute, drehbare Rahmenantenne frei.

Bevor die Navigation durch höher­frequente und gerichtete «Funkfeuer» und Radar um ein Vielfaches präziser wurde, ermöglichten die ADF-Systeme erstmals eine gerichtete Leitung auch nachts oder über den Wolken.

Auch ein Verbandskasten der Vickers Viking ist noch vorhanden - und wird hoffentlich nie verwendet werden müssen!

Es ist nicht einfach, nur anhand von Fotos die originale Bemalung zu rekonstruieren. Dazu kommt, dass die beiden Balair-Vikings selbst leicht abweichende Bemalungen aufwiesen.

Nächstes Thema sind die «Rundungen». Wie doch genau bitte war der Verlauf der Farbflächen, welche die erste Balair-Bemalung präsentierte?

Das Muster des ursprünglichen Logos der Balair ist doch schon ganz vielversprechend - doch offenbar noch nicht perfekt, denn die Spezialisten arbeiten weiter daran.

Unsere Viking im Radio! Marlène Sandrin vom SRF Regionaljournal besucht die Viking-Baustelle und berichtet danach prominent.

In liebevoller Handarbeit erhält die Vickers Viking eine Rekonstruktion der frühen Balair-Bemalung, die damals allerdings vom früheren Besitzer LTU Lufttransport Union übernommen wurde.

Mit Präzision am Werk! Hier entscheidet sich, welche detailgenaue, historische Balair-Bemalung die Viking erhalten wird.

Dank schönem Frühlingswetter und angenehmen Temperaturen macht das Arbeiten an der Vickers Viking besonders Spass.

Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »