Ab dem Jahr 1964 entwickelte das Centre-Est Aéronautique eine Reihe von vierplätzigen Leichtflugzeugen, basierend auf dem erstmals 1964 geflogenen Prototypen DR 200 mit seinem typischen nach oben leicht geknickten Aussenflügel. Der Hersteller wechselte seinen Namen später in Avions Pierre Robin, sodass die Typen DR 220, DR 221 Dauphin, DR 250 Capitaine und DR 252 Régent eher als Produkte von Robin bekannt sind. Die HB-EMZ wurde 1967 gebaut und gehört einem in Basel wohnhaften Piloten .