Bild 95 - 104 (von 104)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Auf ihrem wöchentlichen Charterflug für Voyages Starter nach Burgas setzt Balkan Bulgarian Airlines an diesem sonnigen Augusttag die Tupolev Tu-154 LZ-BTM ein.

Die Tupolev Tu-134 LZ-TUV befindet sich eigentlich auf dem Flug LZ 121 von Sofia nach Zürich, musste aber wegen der schlechten Sicht an der Limmat an den Rhein ausweichen.

Der CASA Aviacar «6505» der FAP Força Aérea Portuguesa ist erstmals in Basel-Mulhouse zu sehen. Ihre nächste Etappe, vermutlich für einen weiteren Tankstopp, wird sie nach Bordeaux führen.

Die Ferienflüge ans Schwarze Meer sind günstig und beliebt. Balkan setzt darum in der Hochsaison anstelle der geplanten Tupolev TU-134 die grössere Tu-154B LZ-BTU von und nach Burgas ein.

Auch im Sommer 1977 fliegt Balkan Air einmal wöchentlich eine Charter­verbindung von Burgas nach Basel-Mulhouse, hier mit der rund dreijährigen Tupolev Tu-134A LZ.TUN.

Dicker Nebel im Mittelland bringt dem Flughafen Basel-Mulhouse einigen Ausweich­weich­verkehr, neben einer Tupolev Tu-134A der Aeroflot auch diese aus Moskau eintreffende Tu-154A.

Die frühere Regierungsmaschine von Bulgarien wird nun als normale Passagiermaschine eingesetzt, auch auf Charterflügen von Basel-Mulhouse nach Burgas am der Küste des Schwarzen Meeres.

Aus Berlin-Schönefeld kommend rollt die Ilyushin Il-62 DM-SEC der Interflug zu ihrem Standplatz auf dem Flughafen Basel-Mulhouse, auf einem Frachtflug für in der DDR dringend benötigte pharmazeutische Produkte.

Aus Beirut trifft die Boeing 707-320C N7096 der TMA of Lebanon in Basel-Mulhouse ein. Nach etwas mehr als einer Stunde wird sie nach Amsterdam weiterfliegen.

Während der Nebeltage im Dezember 1971 wird neben Dutzenden von Passagier­maschinen auch diese Lockheed C-140B JetStar der Deutschen Luftwaffe nach Basel-Mulhouse umgeleitet.

Bild 95 - 104 (von 104)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »