Bild 313 - 322 (von 336)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Unfallschäden an der Viking sind beträchtlich und zeigen, warum es sich nicht mehr lohnte, die Maschine wieder flugtauglich zu machen.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 30.9.2008

Die Motorgondeln sind äusserlich vollständig vorhanden, doch fehlen die Motoren.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 21.9.2008

Nun sind auch die Propeller und ihre 'motorlose' Befestigung in Arbeit.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 30.8.2008

Trouvaillen der Technikgeschichte: Auf dem Propeller-Spinner erscheint die Plakette des Herstellers Rotol Airscrews.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 30.8.2008

Inzwischen gibt es auch Pläne, wie das alles wieder zusammengesteckt werden sollte ;-) .

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 30.8.2008

Gut sichtbar ist hier die Konstruktion, mit der die beiden Flügelteile innerhalb des Rumpfes miteinander verbunden werden.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 30.8.2008

… und auch in der Kabine gibt es genügend zu tun.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 23.8.2008

Dank Wetterglück und motivierten Freiwilligen werden neben dem Rumpf auch die Flügel und Triebwerkgondeln bearbeitet.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 16.8.2008

Bald schon ist der ganze Heckkonus neu bemalt.

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 19.7.2008

Als nächstes wird die Aussenseite der Viking konserviert. Es wird geschliffen und geglättet, was das Zeug hält…

G-AIVG

c/n: 220

Wolfgang Neumann 12.7.2008
Bild 313 - 322 (von 336)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »