Bild 137 - 146 (von 146)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die auffällige Cessna 337 Super Skymaster wird an Wochenenden oft auf Stadtrundflügen ab dem Flugplatz Basel-Mulhouse eingesetzt.

Wer in dieser Zeit den Flughafen besucht, wird sich sicher an die Rundflüge über die Stadt Basel errinnern, die von Taxair an schönen Wochenden angeboten wurden.

Die Privatfliegerei der Nachkriegszeit wird in der Schweiz durch die Typen von Piper, Cessna und Mooney dominiert, doch fliegen auch Raritäten wie diese Miles M.11A Whitney Straight.

Als HB-CAE ist diese «Ur-Cessna» 140 seit 1947 in der Schweiz registriert. Wir nehmen gerne Tipps entgegen, was es mit Baschi auf sich hat, der mit Baskenmütze und Zigarette das Flugzeug ziert.

HB-CAE

c/n: 12604

Peter Frei  1956

Laut Augenzeugen wurde diese Percival Prince der Balair vorgeführt. Balair entschied sich später allerdings zum Kauf einer De Havilland 'Dove.

G-ALWH

c/n: P50-12

Peter Frei 26.9.1955

Schon seit einigen Jahren ist die Beechcraft C35 Bonanza HB-EBC in Basel-Mulhouse zuhause. Mit ihrem ungewöhnlichen V-Leitwerk gehört sie zu den Attraktionen am Flugplatz.

Diese Auster J/1 Autocrat mit Baujahr 1946 ist auch 2014 noch im Schweizer Register eingetragen und an vielen Anlässen zu sehen.

Ende der 1940er Jahre wurden mehrere Stinson Voyager in die Schweiz eingeführt. Sie waren beliebt als Rundflug- und Schleppflug-Maschinen

Nicht «Der Mann mit dem goldenen Colt» (aus dem gleichnamigen James Bond-Film von 1974) nutzt diese SeaBee HB-SEA, sondern Albert Müller, mit Domizil in der Schweiz.

Ab Juni 1932 befliegt die Ostschweizer Aero-Gesellschaft die erste Nachtpost- Linie der Schweiz, von St.Gallen via Zürich nach Basel.

Ostschweizer Aero-Gesellschaft St.Gallen (General Aviation)

misc. / diverse Klemm L-26 St V

CH-284

c/n: 310

Arnold von Rohr  1932-06
Bild 137 - 146 (von 146)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »