Bild 59 - 68 (von 78)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Nach einigen Tagen Einsatzzeit bei der Crossair hat auch die OO-DTD neben der Passagiertüre einen allerdings recht unscheinbaren Aufkleber der Crossair erhalten.

Zum Zeitpunkt des Zwischenfalls wurde die Maschine gerade für den Abendkurs der Crossair nach Paris-Charles de Gaulle bereitgestellt.

Aus ungeklärten Gründen brach gestern Abend ein Hauptfahrwerksträger an der von WDL an Crossair vemieteten D-BAKU ein.

Die von WDL Aviation für Crossair eingesetzte Fokker F27-200 D-BAKU wird für den nächsten Linienkurs ab Basel-Mulhouse bereitgestellt.

Die Fokker F27-200 D-BAKU von WDL Aviation fliegt seit Ende April 1984 für Crossair und wird hauptsächlich im Inland, nach Genf und Zürich, eingesetzt.

Anstelle einer Fairchild-Hiller FH-227B von Delta Air Transport hat Crossair ab sofort auch die Fokker F27-100 D-BAKA der WDL Aviation fest eingemietet und mit entsprechenden Aufschriften versehen.

Crossair nutzt die von Balair eingemietete DC-9-32 HB-IFZ hauptsächlich auf Flügen nach Paris-Charles de Gaulle, Frankfurt und als Zubringer für die Swissair nach Zürich.

HB-IFZ

c/n: 47479

s/n: 605

Werner Soltermann 7.9.1984

Da die neuen Saab 340A der Crossair wegen Triebwerks­problemen weiterhin nicht eingesetzt werden können, hat Crossair nun auch die Douglas DC-9-32 HB-IFZ der Balair gemietet.

HB-IFZ

c/n: 47479

s/n: 605

Eduard Marmet  1984-09

Seit Ende April 1984 hat Crossair wegen der verzögerten Auslieferung ihrer ersten Saab 340A diese Fokker «Friendship» der WDL Aviation im Einsatz.

Die beiden von Crossair eingemieten Fokker F27-200 D-BAKU und Fairchild Hiller FH-227B OO-DTA warten am frühen Vormittag auf ihre Passagiere nach Paris-Charles de Gaulle und Frankfurt.

Bild 59 - 68 (von 78)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »