Bild 44 - 53 (von 53)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Vorsaison und das noch sehr geringe Passagieraufkommen lässt auch einmal den Einsatz eines etwas kleineren Flugzeuges nach «Blotze» zu.

Dan-Air London ist zum Besitzer der grössten Ambassador-Flotte der Welt geworden.

In ihrer klassischen Erstbemalung zeigt sich die «Ambassador» der Dan-Air London im schönsten Morgenlicht.

Von 1961 bis 1966 fliegt die unabhängige britische Dan-Air Services Ltd mit DC-3 eine Sommerlinie nach Basel-Mulhouse.

Die Strecke Swansea-Cardiff-Bristol-Basel im Dan-Air-Flugplan. Die Flugnummer DA 300/301 wird Dan-Air Services Ltd. in späteren Jahren (ab 1972) für ihre Linienflüge ab London-Gatwick nach Bern-Belpmoos verwenden.

Kurz nach der Landung rollt der Bristol «Freighter» der Dan-Air London auf seinen Standplatz.

Wieder einmal ist der Frachter zwischen London-Gatwick und Basel-Mulhouse unterwegs.

Der sonntägliche Charterflug der Dan-Air London aus Manchester hat einige Stunden Verspätung. Dadurch erfolgt der Abflug der Bristol 170 Freighter endlich einmal bei Tageslicht.

Anstelle einer Bristol 170 Freighter wird auf dem Inclusive Tour-Charterflug der Dan-Air London von Manchester nach Basel-Mulhouse ausserplanmässig die modernere Airspeed AS.57 Ambassador G-AMAE eingesetzt.

Im Sommer 1960 sind die Besuche von Airspeed Ambassdor der Dan-Air London auf dem Flugplatz Basel-Mulhouse rar. Heute musste die G-AMAE einen ausgefallenen Bristol 170 Freighter von und nach Manchester ersetzen.

Bild 44 - 53 (von 53)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »