Bild 20124 - 20133 (von 21404)

Im Sommer 1965 bietet British Eagle jeden Freitag zwei Flüge von London-Heathrow nach Basel-Mulhouse an. Zum Einsatz kommen, jeweils fast gleichzeitig, zwei Bristol Britannia 300.

Bereits 1965/66 werden die Strände Tunesiens regelmässig angeboten, hier in einem Hotelplan-Arrangement mit Flügen der Globe Air.

Air Ferry setzt während der Sommersaison 1965 letztmals auch Vickers Viking zwischen Manston und Basel-Mulhouse ein, hier die weitgereiste G-AHOW.

Teilweise mehrmals täglich treffen die Autofähren aus Lydd und Southend-on-Sea in Basel-Mulhouse ein.

Jeden Samstag und Sonntag fliegt BUA British United Airways je zwei Rotationen zwischen Southend-on-Sea und Basel-Mulhouse.

Das Ticket nach Interlaken vom 20. August 1965 befindet sich auch heute noch im Besitz des damaligen Fluggastes.

Auf einem ad hoc-Flug aus London-Gatwick ist die selten ausserhalb Grossbritanniens anzutreffende Heron der Morton Air Services gelandet.

Auf einem sonntäglichen Flug aus London-Gatwick trifft überraschend diese Argonaut ein.

Auf einem ad hoc-Flug ist die Douglas DC-6B F-BJKZ der Airnautic auf dem Flugplatz Basel-Mulhouse gelandet und bleibt den ganzen Tag hier geparkt.

Anstelle einer DC-6B der Balair ist diese 'Super Connie' nach London-Gatwick unterwegs.

Bild 20124 - 20133 (von 21404)