Bild 18952 - 18961 (von 19283)

Das Aufkommen der Passagierjets drängt zuverlässige und relativ neue Maschinen aus dem Geschäft. Sie ermöglichen einen ersten Luftfracht-Boom auf der Transatlantik-Strecke.

Mit einem täglichen Flug verbindet Finnair im Sommer 1958 Basel-Mulhouse mit Skandinavien und via Helsinki mit Moskau. Zwischengelandet wird auch in Frankfurt. Finnair hat aber zwischen Frankfurt und Basel keine Verkehrsrechte, und darum erscheint diese Strecke nicht im Basler Flugplan.

Reger Betrieb herrscht um die soeben gelandete Avro York der TMA Trans Mediterranean Airways. Am Hauptfahrwerk des Frachters scheint etwas nicht ganz in Ordnung zu sein.

Max Zaugg  1958

Der libanesische Captain der Avro York blickt eher besorgt zum Hauptfahrwerk oder zum Motor Nr. 2 der York, umgeben von seiner Besatzung und vermutlich einem lokalen Vertreter in Anzug und Kravatte.

Max Zaugg  1958

Im Auftrag von Esco-Reisen fliegt die in Düsseldorf ansässige Trans-Avia jede Woche ab Basel-Mulhouse nach Las Palmas auf den Kanarischen Inseln.

LTU führt mit der DC-4 D-AMIR für Dr. Tigges Fahrten ab Basel-Mulhouse oft Auswandererflüge nach Südamerika durch, doch sind auch erste Flüge auf die Balearen im Programm.

LTU konnte vom Ende der KHD Karl Herfurtner Düsseldorf profitieren und hat in den USA zwei DC-4 erworben, die auf Passagier- und Fracht­flügen bis nach Südamerika eingesetzt werden.

Unterwegs von Deutschland nach Süditalien muss in Basel-Mulhouse getankt werden.

In ein paar Monaten schon wird diese Viking als HB-AAN für Balair fliegen.

Ab Basel-Mulhouse in den Süden, genau wie heute, so bereits 1958 mit deutschen Flug­gesellschaften, hier mit einer Convair CV-240 der Deutschen Flugdienst GmbH.

Bild 18952 - 18961 (von 19283)