Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Neben der Frachtmaschine betreibt CPS auch die letzten noch im Einsatz stehenden 'Metroliner' der Crossair.

HB-LNO

c/n: AC-537

Ralph Kunadt 21.5.1989

In einer provisorischen Bemalung lässt Crossair den Swearingen SA227AC Metroliner II HB-LLD von ihrer Tochtergesellschaft CPS Cargo and Passenger Services betreiben, allerdings meistens nur noch als Paketfrachter.

Immer wenn die «Friendship» der UNO nach Basel-Mulhouse zur Wartung kommt, wird es interessant. Das diesjährige Ersatzflugzeug stellt Crossair mit einer Metroliner III.

Die neue Crossair-Tochtergesellschaft fliegt fast ausschliesslich für Emery Worldwide von und nach Brüssel.

HB-LPG

c/n: TC-380

Peter F. Peyer 19.9.1987

Crossair hat den Swearingen Metroliner III HB-LNC an die deutsche Ratioflug verkauft. Die Maschine steht nach der Wartung, jedoch noch ohne neue Bemalung, vor der Werft der Crossair am EuroAIrport.

Mit dem Einsatz der «Metroliner» beginnt auch auf dem EuroAirport die Erfolgsgeschichte der Crossair.

Die Bundesliga-Profis von Werder Bremen testen die Amateure des SV Weil am Rhein anlässlich eines Freundschaftspiels. Die Anreise von der Weser an den Rhein erfolgt standesgemäss per Flugzeug.

Die aus Texas stammenden Swearingen Metroliner III sind die ersten 'Arbeitspferde' der später ab dem EuroAirport erfolgreichen Crossair.

Gleich mit zwei 'Metroliner' sind Spieler und Betreuer des FC Bayern München zu einem Freundschaftsspiel in unserer Regio angekommen.

Die normalerweise in Epinal stationierte Maschine ist für einen ad hoc-Flug nach Avignon positioniert worden.

Bild 1 - 10 (von 13)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »