Bild 101 - 110 (von 241)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »

Die Silhouette einer Ilyushin Il-76MF ist immer wieder eindrücklich und photogen, speziell auch deshalb, weil sie kein «westliches Pendant» hat.

Aus dieser Sicht ist gut erkennbar, dass die Ilyushin Il-76MF gegenüber der Standardserie deutlich länger ist. Der Rumpf wurde um 6.60 Meter gestreckt.

Da sich keine geeignete Schleppstange an Bord der Maschine befindet, muss sie auf einer etwas ungewohnten Position geparkt werden, damit sie nach dem Beladen wieder ohne Mühe wegrollen kann.

Auf dem Rumpf trägt die Maschine nicht mehr das vollständige zivile Kennzeichen JY-JIC, sondern nur noch -JIC sowie zusätzlich die militärischen Kennung 360.

Umweltfreundlich (oder sparsam) rollt die Ilyushin Il-76MF der Jordan International Air Cargo mit nur zwei laufenden Triebwerken auf den zugewiesenen Standplatz.

Bereits hat die die umfangreiche Crew die Maschine in Richtung Hotel verlassen. Zuvor wurden die vier Triebwerke für den Night Stop abgedeckt.

Die Aufhängung der Triebwerke am Heck der Ilyushin Il-62 machte es nötig, das Höhenleitwerk über dem Seitensteuer anzubringen. Ein Stützrad verhindert das Kippen der hecklastigen Maschine.

Noch immer strahlt die Iliushin Il-62M ein wenig den längst vergangenen Glanz der sowjetischen Luftfahrtsindustrie aus.

Endlich hat es auch die Sonne geschafft, einen, wenn auch kurzen, Blick auf die Ilyushin Il-62M der ukrainischen Regierung zu werfen.

Nun kommt Bewegung in die Szene. Die Ilyushin Il-62M wird für den Start vorbereitet. Sie wird vorerst nach Zürich überflogen, um dort die ukrainische WEF-Delegation aufzunehmen.

UR-86528

c/n: 4038111

s/n: 191

Ruedi Gass 24.1.2014
Bild 101 - 110 (von 241)
« ‹1000 ‹100 ‹10 ›10 ›100 ›1000 »