Mit dem Namen «Earl of Leicester» wurde diese Ambassador im April 1952 als G-ALZV an BEA British European Airways geliefert. Von März 1961 bis Januar 1962 flog sie kurz für die bald danach konkursite Overseas Aviation. Im Februar 1962 erwarb Globe Air die zehnjährige Maschine, um damit ihre Ambassador-Flotte auf drei Einheiten zu vergrössern. Die HB-IEM wird aber nur bis Ende 1963 im Schweizer Register verbleiben. Danach wird sie nach Grossbritannien zurück gegeben, wo sie mit ihrer früheren Registration G-ALZV noch bis Juni 1968 von Autair International weitergenutzt wird. .