Der Airbus A310-300 VP-VIP ist das letzte und zugleich modernste Flugzeug der African Safari Airways. Es flog zuvor als D-AHLC bei Hapag-Lloyd. Den ersten Flug für ihren neuen Betreiber ASA hat sie am 10. März 2002 ab dem EuroAirport nach Mombasa absolviert. Im März 2008, nach der Betriebseinstellung der ASA, wird die Maschine für einige Montae im norddeutschen Ahlhorn geparkt werden, findet aber bereits Ende 2008 mit Kyrgyz Trans Avia einen neuen Mieter, der die Maschine jedoch für die iranische Mahan Air betreiben wird. Vorerst noch als EX-35004 registriert, wird sie bereits im Juli 2010 die iranische Registration EP-MNP erhalten und auch Ende 2015 noch aktiv sein.