2019-05-10 News Flash

11.05.2019   EAP Statistik

Laut übereinstimmenden Gerüchten plant Korean Air Cargo im Rahmen einer Reorganisation die Schliessung der Station am EuroAirport und die Verlegung des wöchentlichen Frachtfluges von/nach Incheon auf den 6. Juli dieses Jahres nach Zürich. Damit sollen Kosten eingespart und die ganzen Aktivitäten der Gesellschaft an einem Standort gebündelt werden. Sollten sich diese Meldungen bestätigen, wird es interessant sein, ob die in der Region ansässigen Pharmabetriebe Korean Air Cargo treu bleiben und die im Vergleich zu anderen Anbietern höheren Raten weiterhin akzeptieren. Korean Air Cargo fliegt seit dem 14. April 1995, mit wenigen Unterbrechungen, wöchentlich einmal ab dem EuroAirport nach Incheon.

Der Boeing 737 MAX- und Germania-Effekt macht auch vor dem EuroAirport nicht halt. Wegen akuten Kapazitäts­problemen innerhalb Europas wird Albawings ihre zwei wöchentlichen Flüge zwischen Tirana und dem EuroAirport noch nicht aufnehmen, sondern den Start um mehrere Monate verschieben.

Die Schweizer Luftfahrtbranche ist angeblich «unterdurchschnittlich». Die drei Landesflughäfen und die Fluggesellschaft Swiss schaffen es in einer Studie der Portals AirHelp nicht auf die vorderen Plätze.
Alle drei Landesflughäfen schneiden nicht gut ab: Der EuroAirport landet auf Rang 77 von 132 bewerteten Flughäfen. Noch weiter hinten rangiert Zürich (Rang 87). und Genf schafft es sogar nur auf Platz 106. Hauptkriterium der Umfrage war die Pünktlichkeit im vergangenen Jahr. Daneben flossen auch die Kriterien «Servicequalität» sowie «Essens- und Einkaufsangebot» in die durch Befragungen erhobene Bewertung mit ein.

TUIfly wird während der Hochsaison im Sommer 2019 wiederum jede Woche ab dem EuroAirport nach Pristina fliegen. Geplant ist ein Nachtflug von Sonntag auf Montag, ab dem 7. Juli bis zum 25. August. Der Abflug der Boeing 737-800 ab dem EuroAirport erfolgt jeweils um 23:45 Uhr, die Rückkehr aus Pristina am Sonntagmorgen um 05:10 Uhr.